Magyar

Datenschutzhinweis

Datenschutzhinweis

Datenschutzhinweis


Die Ungarische Tourismusagentur AG (Magyar Turisztikai Ügynökség Zrt., Anschrift: H-1027 Budapest, Kacsa u. 15-23., Postanschrift: H-1525 Budapest, Pf: 97, zentrale Telefonnummer: +36 1 488 8722, zentrale E-Mail-Adresse: info@mtu.gov.hu, vertreten durch Dr. Zoltán Guller, Datenschutzbeauftragter: Levente Papp, E-Mail-Adresse: privacy@mtu.gov.hu) (nachfolgend: Agentur, Datenverantwortlicher) verpflichtet sich, die Rechte der Besucher ihrer Website (nachfolgend: Website) zu Privatsphäre und dem Schutz ihrer personenbezogenen Daten zu respektieren und bei ihrem Betrieb in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (nachfolgend: DSGVO), dem ungarischen Datenschutzgesetz (nachfolgend: Infotv.) und anderen Rechtsvorschriften, Richtlinien und der bewährten Datenschutzpraxis vorzugehen, wobei auch die wichtigsten internationalen Empfehlungen zum Datenschutz berücksichtigt werden.



Die Agentur als Datenverantwortlicher betrachtet den Inhalt dieses rechtlichen Hinweises als verbindlich. Der Datenverantwortliche verpflichtet sich, sicherzustellen, dass die gesamte Datenverarbeitung in Zusammenhang mit seinen Dienstleistungen den in dieser Mitteilung und in allen geltenden Gesetzen festgelegten Anforderungen entspricht.



DIE VERARBEITUNGSTÄTIGKEITEN DER AGENTUR STEHEN IM EINKLANG MIT DEN FOLGENDEN GESETZLICHEN BESTIMMUNGEN ZUM DATENSCHUTZ
• Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 (27. April 2016) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO);
• Gesetz Nr. CXII von 2011 über das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und über die Informationsfreiheit (Infotv.);
• Gesetz Nr. V von 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch (Ptk.);
Personenbezogene Daten können verarbeitet werden, wenn
• die betroffene Person ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat;
• die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung von Maßnahmen erforderlich ist, die auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags erfolgen,
• die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt;
• die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
• die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
• dies für die Durchsetzung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist.
Gemäß Artikel 8 Abs. (1) der DSGVO sind Einwilligungserklärungen von minderjährigen betroffenen Personen über 16 Jahren ohne die Erlaubnis oder nachträgliche Genehmigung ihres gesetzlichen Vertreters wirksam, während Einwilligungserklärungen von minderjährigen betroffenen Personen unter 16 Jahren ohne die Zustimmung desjenigen, der die elterliche Aufsicht über den Minderjährigen ausübt, nicht wirksam sind. Die Agentur hat keine Möglichkeiten, die Richtigkeit und Wirksamkeit der Zustimmung zu überprüfen, ihre Richtigkeit wird von der Person zugesichert, die die Zustimmung erteilt.


ZWECK DER DATENVERARBEITUNG
Die Agentur kann Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke verarbeiten:
• Die Agentur kann Sie direkt per E-Mail kontaktieren, einschließlich der gezielten Zusendung von Newslettern, Empfehlungen, Werbematerialien und anderen Informationen;
• die Agentur kann die Nutzung und den Betrieb der Website überprüfen;
• die Agentur kann Probleme in Zusammenhang mit dem Betrieb der Website und den Geschäftsaktivitäten, Produkten und Dienstleistungen der Agentur beheben und lösen;
• die Agentur kann die Sicherheit und Integrität der Website und ihres eigenen Geschäftsbetriebs aufrechterhalten.


Wenn Sie in Zukunft nicht mehr direkt von der Agentur kontaktiert werden oder keinen Newsletter von uns erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an leiratkozas@mtu.gov.hu, in deren Betreff Sie bitte die Worte „leiratkozás“ (Abmeldung) oder „Stop" angeben, oder senden Sie einen Brief an die Adresse der Agentur: 1027 Budapest, Kacsa utca 15-23. Geben Sie in diesem Fall bitte Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre E-Mail-Adresse an.
Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass in Bezug auf die Funktionen, die durch die auf der Website angezeigten Symbole externer Anbieter (Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram) verlinkt sind, die Agentur keine Verarbeitungstätigkeiten durchführt, da in solchen Fällen der Verantwortliche das externe Unternehmen ist, das den Dienst bereitstellt.



RECHTMÄSSIGKEIT DER DATENVERARBEITUNG
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke ist Ihre Einwilligung.



BEDINGUNGEN DER DATENVERARBEITUNG
Es ist aus technischen Gründen erforderlich, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten angeben, wenn Sie sich für unseren Newsletter-Service anmelden oder wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.



UMFANG DER VERARBEITETEN DATEN
Immer wenn Sie unsere Website besuchen oder den Newsletter über die Website abonnieren oder eine Verbindung über den Menüpunkt Kontakt herstellen, kann die Agentur Informationen von Ihnen abfragen, einschließlich Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse. Während der Nutzung der Website wird die IP-Adresse Ihres Computers als technische Information verarbeitet und wir speichern auch Cookies auf Ihrem Computer.



DAUER DER SPEICHERUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
Die mit Einwilligung verarbeiteten Daten werden bis zum Widerruf der Einwilligung verarbeitet, sofern kein anderer Rechtsgrund für die Verarbeitung vorliegt. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der vorhergehenden Verarbeitung nicht berührt.



EMPFÄNGER PERSONENBEZOGENER DATEN UND EMPFÄNGERKATEGORIEN
Die Nutzer der Agentur und die Datenverarbeiter, die Partnerbeziehungen pflegen und Kundendienste erbringen, sowie, im Falle von technischen Daten, die IT-Mitarbeiter.



DATENVERARBEITER
Die Agentur nutzt für verschiedene Aufgaben die folgenden Dienste von Datenverarbeitungsunternehmen:
• für Marketing- und Kommunikationszwecke – einschließlich des Newsletter-Versanddienstes: TURISZTIKAI MARKETINGKOMMUNIKÁCIÓS ÜGYNÖKSÉG NONPROFIT ZRT. (Anschrift: H-1027 Budapest, Kacsa utca 15-23., Firmenregisternummer: 01-10-049807) und
MEDIATOR GROUP REKLÁMÜGYNÖKSÉG KFT. (Anschrift: H-1034 Budapest, Bécsi út 58., Firmenregisternummer: 01-09-864793)
• für Webhosting-Dienstleistungen: RENDSZERINFORMATIKA KERESKEDELMI ÉS SZOLGÁLTATÓ ZRT. (Anschrift: H-1134 Budapest, Váci út 19. IV. em., Firmenregisternummer: 01-10-046912)



VERWENDUNG VON COOKIES
Ähnlich wie andere kommerzielle Websites verwendet auch die Agentur die allgemeine Technologie, die als Cookies und technische Logdateien des Webservers bekannt ist, um Informationen darüber zu erhalten, wie die betroffenen Personen die Website nutzen.
Mit Hilfe der Cookies und Webserver-Logfiles kann die Agentur die Besuche auf der Website kontrollieren und deren Inhalte an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Ein Cookie ist ein kleines Informationspaket (Datei), das oft eine anonymisierte individuelle ID trägt. Wenn Sie eine Website besuchen, bittet die Website Ihren Computer, diese Datei in einem Bereich der Festplatte Ihres Computers zu speichern, der ausdrücklich für die Speicherung von Cookies verwendet wird. Jede einzelne Website, die Sie besuchen, kann Cookies an Ihren Computer senden, wenn die Einstellungen Ihres Browsers dies zulassen. Um Ihre Daten zu schützen, erlaubt Ihr Browser der jeweiligen Website jedoch nur den Zugriff auf das Cookie, das die jeweilige Website an Ihren Computer gesendet hat, d. h. eine Website hat keinen Zugriff auf die von anderen Websites gesetzten Cookies. Im Allgemeinen sind die Browser so konfiguriert, dass sie Cookies akzeptieren. Wenn Sie jedoch keine Cookies akzeptieren möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er deren Annahme verweigert. In diesem Fall kann es sein, dass einige Komponenten der Website bei Ihrem Besuch der Website nicht einwandfrei funktionieren. Die Cookies können keine anderen Informationen von der Festplatte Ihres Computers abrufen und enthalten keine Viren.



SICHERHEIT DER VON UNS VERARBEITETEN DATEN
Die Agentur sorgt für die Erstellung von Backups, die entsprechend den IT-Daten und der technischen Umgebung der Website angemessen sind. Die Backups werden nach den für die Aufbewahrungsfrist der jeweiligen Daten geltenden Kriterien gespeichert und gewährleisten so die Verfügbarkeit der Daten während der Aufbewahrungsfrist, nach deren Ablauf sie endgültig vernichtet werden. Das IT-System und die Integrität und Funktionsfähigkeit der Umgebung, in der die Daten gespeichert werden, werden mit modernen Überwachungstechniken überprüft und die erforderlichen Kapazitäten werden fortlaufend bereitgestellt. Die Ereignisse der IT-Umgebung werden mit komplexen Logging-Funktionen registriert und sichern so die nachträgliche Erkennbarkeit und den juristischen Nachweis einer Datenverletzung. Wir verwenden für die Bedienung unserer Websites eine hochbreitbandige, redundante Netzwerkumgebung, mit der jede Last sicher auf die Ressourcen verteilt werden kann. Die Katastrophentauglichkeit unserer Systeme ist geplant und garantiert und wir setzen organisatorische und technische Instrumente ein, um eine hohe Business Continuity und konstante Dienste für unsere Anwender zu gewährleisten. Die kontrollierte Installation von Sicherheits-Patches und Hersteller-Updates, die auch die Integrität unserer Informationssysteme sicherstellen, hat höchste Priorität, um so jeglichen Zugriff oder schädlichen Versuch des Missbrauchs von Sicherheitslücken zu verhindern, zu vermeiden und zu kontrollieren.


Wir unterziehen unsere IT-Umgebung regelmäßigen Sicherheitstests, bei denen die erkannten Fehler und Schwachstellen behoben werden, denn die Verbesserung der Sicherheit unseres Informationssystems ist eine fortlaufende Aufgabe.


Auch an unsere Mitarbeiter werden hohe Sicherheitsanforderungen gestellt, zu denen auch die Vertraulichkeit gehört, und deren Einhaltung wird durch regelmäßige Schulungen sichergestellt. Im Rahmen unserer internen Abläufe versuchen wir, gut konzipierte und kontrollierte Verfahren einzusetzen. Jede Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten, die im Rahmen unserer Betriebsabläufe festgestellt oder uns gemeldet wird, wird innerhalb von 72 Stunden transparent, verantwortungsvoll und nach strengen Grundsätzen untersucht. Die tatsächlichen Datenschutzverletzungen werden alle verarbeitet und aufgezeichnet. Bereits bei der Entwicklung unserer Dienstleistungen und IT-Lösungen tragen wir Sorge für die Einhaltung des Grundsatzes des integrierten Datenschutzes, denn Datenschutz stellt bereits in der Konzeptionsphase eine vorrangige Anforderung dar.



INFORMATIONEN ZU DEN RECHTEN DER BETROFFENEN PERSONEN
Mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Verarbeitung kann der Betroffene Auskunft über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, die Berichtigung seiner personenbezogenen Daten sowie die Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen.



Recht auf Vorabinformation
Der Betroffene hat das Recht, vor Beginn der Verarbeitung Auskunft über den Sachverhalt und Informationen über die Verarbeitung zu erhalten. Einer der Gründe, warum dieser Datenschutzhinweis erstellt wurde, war, dieses Recht zu garantieren.



Recht auf Auskunft
Die betroffene Person kann die Agentur auffordern:
• die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu bestätigen;
• eine Kopie dieser Daten zur Verfügung stellen;
• Auskunft über ihre persönlichen Daten zu geben, insbesondere über die von der Agentur gespeicherten Daten und den Zweck ihrer Verwendung, die Parteien, an die diese Daten weitergegeben werden, ob die Daten ins Ausland übertragen werden und die Methode, die zum Schutz dieser Daten verwendet wird, die Dauer der Speicherung der Daten und die Art und Weise und Form der Einreichung von Beschwerden und schließlich die Quelle, aus der die Agentur die Daten des Betroffenen erhalten hat.



Recht auf Berichtigung
Die betroffene Person kann die Agentur auffordern, unrichtig oder unvollständig erfasste personenbezogene Daten zu berichtigen oder zu ergänzen. Vor der Berichtigung fehlerhafter Daten kann die Agentur die Echtheit und Richtigkeit der Daten der betroffenen Person überprüfen.



Recht auf Löschung, Recht auf Vergessenwerden
Die betroffene Person kann die Löschung ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn:
• die jeweiligen Daten für die bei der Erhebung der Daten angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden; oder
• die betroffene Person ihre Einwilligung widerrufen hat (wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht); oder
• die betroffene Person von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch macht.
Die Agentur ist nicht verpflichtet, dem Wunsch der betroffenen Person nach Löschung ihrer personenbezogenen Daten nachzukommen, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus folgenden Gründen erforderlich und gerechtfertigt ist:
• um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen; oder
• zur Durchsetzung oder zum Schutz gesetzlicher Vorgaben oder berechtigter Interessen vor Gericht
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Recht auf Sperrung)



Übertragbarkeit der Daten
Die betroffene Person kann von der Agentur verlangen, dass ihre personenbezogenen Daten in geordneter, transparenter und auch für Informationssysteme nachvollziehbarer Weise an den Betroffenen und dass die Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.



Recht auf Widerspruch
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, wenn sie der Ansicht ist, dass dies zur Ausübung ihrer grundlegenden Rechte erforderlich ist. Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit ohne Angabe von Gründen gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung Widerspruch einzulegen; in diesem Fall wird die Agentur die Verarbeitung so schnell wie möglich einstellen.



Recht auf Widerruf der Zustimmung
Die betroffene Person kann ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, sofern kein anderer Rechtsgrund für die Verarbeitung vorliegt. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der vorhergehenden Verarbeitung nicht berührt.



Unterrichtung der betroffenen Person über eine mögliche Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten
Die Agentur schützt die personenbezogenen und sonstigen Daten der betroffenen Person in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften und im Verhältnis zu den Risiken, verwendet eine moderne und zuverlässige IT-Umgebung und wählt ihre Kooperationspartner mit besonderer Sorgfalt aus. Sie führt ihre internen Prozesse auf geregelte und kontrollierte Weise durch, um auch den kleinsten Fehler, das kleinste Problem oder den kleinsten Vorfall bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu verhindern bzw. zu vermeiden und um jeden noch so kleinen Vorfall zu erkennen, zu überprüfen und zu beheben.


Wenn ein Vorfall in Bezug auf personenbezogene Daten nachweislich eintritt und wahrscheinlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen darstellt, verpflichtet sich die Agentur, die betroffene Person und die Datenschutzbehörde ohne unangemessene Verzögerung über die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten auf eine Art und Weise
und unter Bereitstellung der Informationen zu informieren, die in den geltenden Datenschutzbestimmungen festgelegt sind.



Automatisierte individuelle Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling
Die betroffene Person hat das Recht, sich der Wirkung von Beschlüssen zu entziehen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung (einschließlich Profiling) beruhen und sich auf sie auswirken oder sie in anderer Weise in ähnlichem Umfang beeinträchtigen würden. Die Agentur betreibt kein Verfahren, in dem sie automatisierte Entscheidungen anwendet.



Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Beschwerden über die Verarbeitung können bei der Ungarischen Nationalen Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (NAIH) eingereicht werden:
Sitz: H-1055 Budapest, Falk Miksa utca 9-11.
Postanschrift: H-1363 Budapest, Pf: 9.
Telefon: (+36 1) 391-1400
Fax: +36 (1) 391-1410
E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu



Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf gegen eine Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs hat jede natürliche oder juristische Person das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf gegen eine sie betreffende rechtsverbindliche Entscheidung einer Aufsichtsbehörde.



Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf gegen einen Verantwortlichen oder einen Auftragsverarbeiter
Unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs, einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DSGVO, hat jede betroffene Person das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn sie der Ansicht ist, dass die ihr durch die DSGVO gewährten Rechte infolge einer nicht im Einklang mit der DSGVO stehenden Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden.