Magyar Magyar

Museen & Ausstellungen

Lieben Sie es, die durch die Kunst hervorgerufene phänomenale Katharsis am ganzen Leib zu spüren? Unternehmen Sie gerne spannende kulturelle Zeitreisen? Wir haben sogar mehrere Ideen, welche Museen, Galerien und Ausstellungen Sie in Ungarn besuchen sollten. Hier ist eine Auswahl: 

Betrachten Sie die größte Sammlung ungarischer bildender Kunst in der Ungarischen Nationalgalerie (Magyar Nemzeti Galéria). In diesem Museum befinden sich wunderschöne Werke aus dem Zeitalter der Staatsgründung bis hin zur zeitgenössischen Kunst. Der Ausstellungsort spricht an sich schon Bände: Die Galerie befindet sich im Burgpalast, der Teil des UNESCO-Welterbes ist.


Wenn zeitgenössische Kunst Ihr Herz erwärmt, dann steht es außer Frage, dass Ihr Platz in der Kunsthalle (Műcsarnok) ist. Die Sammlung stellt die ungarischen und internationalen Kunsttrends vielfältiger dar und stimuliert die Besucher gleichzeitig dazu, sich auf die gegenwärtige Kultur stützend gemeinsam über die Ereignisse, die unsere Welt prägen, nachzudenken.


Auf dem Heldenplatz (Hősök tere) neben der Kunsthalle bekommen Sie die Möglichkeit, in die Geschichte einzutauchen: Das Museum der Bildenden Künste (Szépművészeti Múzeum) ist – mit seinem imposanten Gebäude – das Zuhause der universalen und ungarischen Künste, in dem märchenhafte Erinnerungen und archäologische Funde vom Altertum bis zum 18. Jahrhundert ausgestellt sind.


Das Robert Capa Zentrum für Zeitgenössische Fotografie (Robert Capa Kortárs Fotográfiai Központ) ist ein Ausstellungsraum, der sich überwiegend auf Medien- und Dokumentarfotografie konzentriert. Sein Ziel ist es, die weltberühmte ungarische Fotografie noch beliebter zu machen. Sie sollten dieses Zentrum unbedingt aufsuchen – wir garantieren, dass Ihnen ein wahrhaftig zeitgenössisches visuelles Erlebnis zuteil wird.


Sie würden sich gerne in die Werke eines der einzigartigsten ungarischen Maler vertiefen? Dann sollten Sie unbedingt ins Csontváry Museum, eine Sehenswürdigkeit von Pécs, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Hier können Sie die größte Sammlung der Werke von Tivadar Csontváry Kosztka in einem dekorativen, im Stil der Neorenaissance erbauten Gebäude betrachten.


Wenn Sie das Leben unserer Urgroßmütter hautnah erleben möchten, haben wir einen tollen Tipp für Sie: Besuchen Sie das größte Freilichtmuseum Ungarns, das Ethnografische Freilichtmuseum Szentendre (Szabadtéri Néprajzi Múzeum)! Erleben Sie die Atmosphäre der ungarischen Dörfer von vor mehreren hundert Jahren!


Obwohl das Museum Haus des Terrors (Terror Háza Múzeum) eine erschütternde Ausstellung beherbergt, empfehlen wir Ihnen dennoch einen Besuch, da dieses Museum den Opfern des kommunistischen und faschistischen Regimes gedenkt. Lernen Sie die herzerschütternden Epochen der ungarischen Geschichte kennen! 

Wenn Sie nach den obigen kulturellen Programmen noch Energie haben, sollten Sie auf jeden Fall...

  • das Militärgeschichtliche Museum (Hadtörténeti Múzeum) mit seiner großen Waffensammlung,
  • das Ungarische Museum für Kunstgewerbe (Iparművészeti Múzeum), das ungarische Institut für Kunstgewerbe und Design schlechthin,
  • das Verkehrsmuseum (Közlekedési Múzeum), das die Geschichte des Verkehrs in Ungarn vorstellt
  • und das Ungarische Naturwissenschaftliche Museum (Magyar Természettudományi Múzeum), das die ehemalige und derzeitige Flora und Fauna auf spannende Weise darstellt, besuchen.  

WONDERS OF HUNGARY: MUSEUM OF FINE ARTS, BUDAPESTWe have launched a mini-series entitled Wonders of Hungary, occasionally presenting our country's beautiful treasures in about a minute to inspire you. Welcome to part 13, in which we roam the halls of the impressive Museum of Fine Arts in Budapest.
Wonders of Hungary: Museum of Fine Arts, Budapest
Wonders of Hungary - Ópusztaszer National Heritage Park
Wonders of Hungary: Buda Castle District
Wonders of Hungary: Deri Museum, Debrecen

#visithungary

Teilen Sie Ihre Fotos mit #visithungary

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN DAS AUCH