Magyar Magyar

Die tausend Jahre Vergangenheit und das Ehrenmal der Goldenen Mannschaft

Der National Denkmal ParkÓpusztaszerRegion Szeged

Die meisten von uns verbinden mit dem National Denkmal Park in Ópusztaszer das berühmte Feszty Panorama-Gemälde über die Landnahme. Im Gedenkpark gibt es jedoch genügend zu sehen, um einen ganzen Tag zu füllen; einschließlich eines Denkmals für einen besonderen Teil der ungarischen Geschichte, der legendären Goldenen Mannschaft.

Anonymus zufolge hielten die von Árpád angeführten Landnahmescharen hier eine gesetzgebende Versammlung ab, d. h. sie „szerét ejtették“, also regelten die Angelegenheiten des Landes - und der Ort wurde in Erinnerung daran Szer genannt. Árpád Fesztys großes Gemälde über die Landnahme wurde im Jahr 1894 fertiggestellt und seit 1996 ist es in Ópusztaszer zu sehen. Die meisten Besucher kommen wegen dieses beeindruckenden Kunstwerks hierher, aber es gibt noch viele andere Sehenswürdigkeiten zu bewundern.

Tausend Jahre im Freilichtmuseum verewigt

Im Freilichtmuseum wird beispielsweise das ethnografische Erbe des Landes gezeigt, von den mit Jurten übersäten Steppen Eurasiens bis hin zu den typischen Gebäuden der Dörfer in der Tiefebene und die Siedlungen entlang der Theiß. Sie können hier auch das Bogenschießen, die Filzherstellung und die Holzschnitzerei ausprobieren oder eine Wanderung auf dem Waldlehrpfad unternehmen.

Am Jahrestag des 6:3 wurde das Denkmal der Goldenen Mannschaft enthüllt

Tausend Jahre Geschichte sind hier in den Gebäuden und Denkmälern festgehalten: Neben den Ruinen des Klosters und der Gedenkstätte für Árpád, dem Anführer der Landnahme, finden sich im Park auch Denkmäler aus späterer Zeit: wie das Denkmal für die Nationale Zusammengehörigkeit, für die Landverteilung von 1945 und natürlich die Gedenksäule in Erinnerung an die legendäre Goldene Mannschaft. 


Die Goldene Mannschaft besiegte in Jahr 1953 in Wembley England mit 6:3 und gewann bei der Weltmeisterschaft 1954 die Silbermedaille und hat damit dem ungarischen und internationalen Fußball viele Legenden beschert. Am 25. November 2009, dem 56. Jahrestag des Wembley-Sieges, dem Tag des ungarischen Fußballs, wurde in Ópusztaszer eine Gedenksäule enthüllt, die an die legendäre Mannschaft erinnert. "Möge die Gedenksäule die glorreiche Vergangenheit von 110 Jahren ungarischem Fußball bewahren und ein Beispiel für die heutigen und zukünftigen Fußballer*innen geben", sagte Jenő Buzánszky, der einstige Verteidiger der Mannschaft, in seiner Rede bei der Einweihungsfeier. Die Gedenksäule steht auf einen goldenen Ball und ist das Werk von Holzschnitzer József Bú aus Szatmárnémeti. Auf dem Denkmal wurden die Namen der Mitglieder der Goldenen Mannschaft und der Name von Gusztáv Sebes, dem Nationalmannschafts-Kapitän, eingeschnitzt.  

KENNEN SIE SICH AUS WIE EIN UNGAR