Magyar Magyar

Die heilende Kraft der Höhlen

Balaton

Unter der Erde tief einzuatmen, ist ein besonderes Erlebnis. Sehen wir doch mal, warum und wo! Bestimmt hat schon jeder an einem Spaziergang durch eine Höhle teilgenommen. Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit dafür! 

Warum solltest du diese besondere unterirdische Tour nicht gerade am Balaton und Umgebung ausprobieren? Die wundervollen, wassergeformten Räume, Gebilde, Gänge und die künstlichen Lichter bieten das ganze Jahr über ein besonderes Erlebnis. Bei den Führungen erfährst du neben der Geschichte der Tropfsteinbildung auch Näheres über die heilende Wirkung der einzelnen Höhlen. 

 

Schon mal was über die Höhlentherapie gehört? Die Klima- und Höhlentherapie sollte zum Zwecke der Gesundheitsförderung jeder ausprobieren. Um den Balaton stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, floriert doch der Gesundheitstourismus der Region im ganzen Jahr. An den Heilwässern mit hohem Mineraliengehalt kannst du bei den Spaziergängen durch die Höhlen Beschwerden der oberen Atemwege lindern. 

Therapiehöhlen

Die positive anatomische Wirkung von Salzhöhlen und Salzräumen geht über die Verbesserung von Atemwegbeschwerden hinaus, denn sie können einem seelische und auch geistige Erfrischung bieten. Bei der Salztherapie können durch schlechte Luft verursachte, komplexe Beschwerden gelindert werden, denn die reine Luft des Raumes voller Salzziegel hat eine absolut positive Wirkung auf den menschlichen Körper. Während der Zeit im Salzraum kann Stress abgebaut werden und durch die kurartige Anwendung können Schlafstörungen behoben und das Nervensystem beruhigt werden. Selbstverständlich kann die wohltuende Wirkung des Salzes auch bei verschiedenen Atemwegbeschwerden genutzt werden. Die salzige und reine Luft ist eine hervorragende Behandlung für Allergie, Heuschnupfen oder Gesichtshöhlenentzündung. Mittlerweile hat fast jedes Wellnesshotel einen Salzraum oder eine Salzkammer. Unbedingt ausprobieren! 

 

Die Krankenhaus-Höhle in Tapolca, die die einzige Kurhöhle der Region ist und im ganzen Jahr viele Besucher anlockt, ist ein Naturgebilde. Das unterirdische Höhlensystem ist zum Großteil mit Wasser bedeckt und kann per Boot besucht werden. Die heilende Wirkung der Höhle unter dem Deák Jenő Krankenhaus wurde während des 2. Weltkriegs zufällig entdeckt. Die 15 Meter tief unter der Erde befindliche Höhle diente nämlich als Schutzraum und die Ärzte, die sich dort aufhielten, stellten eine signifikante Verbesserung bei Patienten mit Atemwegerkrankungen fest. Die besondere Luft der Kurhöhle wird bis heute für verschiedene Therapien genutzt und sie bietet eine einzigartige Rehabilitationsmöglichkeit bei Atemwegerkrankungen und Allergien. Die Krankenhaus-Höhle in Tapolca wird seit 1982 mit Genehmigung des Gesundheitsministeriums als offizielle Kurhöhle betrieben und sie hat bereits unzähligen Patienten vorwiegend mit Asthma zur Heilung verholfen. Ihr Klima bleibt im ganzen Jahr unverändert bei 12-13 Grad, ihre Luft ist feucht und unglaublich rein, denn der Pollen kann in das besondere Gebilde nicht eindringen. 

Die Csodabogyós Höhle bezaubert und entspannt

Am östlichen Rand des Keszthely-Gebirges befindet sich diese besonders geschützte Höhle, die die neuntlängste Höhle Ungarns und die sechstlängste Transdanubiens ist. Die Höhle, die sich 393 Meter über dem Meeresspiegel im besonderen Schutzgebiet vom Nationalpark des Balaton-Oberlandes befindet, wurde nach der immergrünen Staude namens stachelige Wunderbeere benannt, die auch neben dem Eingang zu sehen ist. Diese Höhle ragt nicht aus medizinischer Sicht heraus. Vielmehr stellen ihre Begehbarkeit und ihre Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade einen Anreiz für ihre Besucher dar.

KENNEN SIE SICH AUS WIE EIN UNGAR

label.szechenyi-2020-logo