Magyar Magyar

Bükfürdő Thermal & Spa

Bükfürdő Thermal & SpaBükfürdő Bük - Sárvár

Der Badekomplex mit einer 14 ha großen Grundfläche gehört zu den beliebtesten Urlaubsplätzen Westungarns. Diejenigen, die und sich erholen möchten, werden durch 34 Heil- und Erlebnisbäder mit einer Wasserfläche von über 5000 m2, ein modernes Wellnesszentrum sowie ein anerkannter Therapiebereich erwartet. Das Bükfürdő Thermal & Spa® liegt 2 Stunden Fahrt von Budapest entfernt bzw. eine Stunde Fahrt von Sopron entfernt. 

Das Heilwasser, das das Bad nährt, wurde im Jahr 1957 während der Erdölsuche entdeckt. Statt Öl brach Heilwasser mit einer Temperatur von 58 Grad Celsius aus einer Tiefe von mehr als 1200 Metern mit gewaltiger Kraft hinauf. Das erste Heilbecken des Bades wurde im Jahr 1962 eröffnet. 10 Jahre später wurde die Einrichtung mit einem überdachten Teil erweitert, damit die Gäste die Wirkungen des wohltuenden Heilwassers in jeder Jahreszeit genießen können. 1979 erhielt Bükfürdő - als zehnte in Ungarn - auch die offizielle Qualifizierung als Heilstätte. (Unter Heilstätte ist in Ungarn ein spezielles Gebiet zu verstehen, in dem mindestens eine Art von anerkannten natürlichen Heilfaktoren - beispielsweise natürliches Mineralwasser, Heilwasser, Heilklima - vorhanden ist und die zur Nutzung dieses/dieser Faktors/Faktoren nötigen institutionellen Rahmenbedingungen zur Verfügung stehen.)

Die Zusammensetzung des Wassers von Bükfürdő ist einzigartig: Der Mineralgehalt des alkalischen Wassers mit Bicarbonat, Calcium, Magnesium und Fluor überschreitet sogar 15 000 Milligramm, dieser Wert ist auch im internationalen Vergleich erheblich. Das Wasser bricht durch vier Brunnen in die Oberfläche hinauf. Das Thermalwasser aus jeden Brunnen verfügt über ein Zertifikat als Heilwasser. Beinahe bei fast allen Erkrankungen des Bewegungsapparates -wie zum Beispiel Osteoporose und Arthrose - ist es auch zur Behandlung von Entzündungen wirksam anwendbar, außerdem fördert es auch postoperative Rehabilitationsprozesse. In Form von Trinkkur wird es unter anderen zur Linderung von Verdauungsstörungen angewandt. 

 

Aus dem in den 1960er Jahren eröffneten Bad wurde heute ein riesiger Heil- und Erlebniskomplex, in dem zahlreiche Erlebnis-, Strand- und Heilbecken, Wasserspielzeuge sowie ein großer, schattenreicher Park für die Erholung sorgen. Es ist nicht leicht, zwischen dem Erlebnisbecken mit Gegenstromkanal, Whirlpool und Nackenduschen, dem vierteiligen Becken namens Négy évszak (Vier Jahreszeiten) mit Heil- und Trinkwasser und den mehreren Heilwasserbecken zu wählen.

Der Freiluftrutschenkomplex besteht aus vier Bahnen: Die Mutigsten können ihren Adrenalinspiegel an der steilen Kamikaze-Rutsche und der kurvenreichen Anakonda-Rutsche erhöhen, über die Hagyma (Zwiebel)-Rutsche fällt man in zentrifugalähnlicher, drehender Bewegung ins Wasser, die Familienrutsche bietet den Kleinen und den Großen gleichermaßen gemeinsame Erlebnisse. Die Sportplätze (Plätze für Strandvolleyball, Fußballtennis, Strandfußball mit kleinen Toren und Strandhandball), die organisierten Sport- und Unterhaltungsprogramme machen die Zeit außerhalb der Becken abwechslungsreich. 

 

Die Wellness- und medizinische Dienstleistungen des Bades sind weithin berühmt. Das Bükfürdő Thermal & Spa® Medical Wellnesszentrum bietet auf 3 Etagen und rund 1400 Quadratmetern Massage und verschiedene Therapiebehandlungen an. In der Saunawelt wird die Erholung durch das Tepidarium, mehrere Dampfbäder Saunen, ein Tauchbecken mit Kaltwasser sowie durch ein Whirlpool vervollständigt. Die Aufgüsse führen erfahrene Saunameister durch. Es lohnt sich zu wissen, dass die Saunawelt eine textilfreie Zone ist – in Ungarn ist es soweit nicht überall so. 

KENNEN SIE SICH AUS WIE EIN UNGAR