Magyar Magyar

Das reformierte Erbe von Debrecen

Reformierte GroßkircheDebrecen Debrecen und Umgebung

Wenn ihr in Debrecen unterwegs seid, solltet ihr definitiv die Reformierte Großkirche und das reformierte religiöse Erbe der Stadt kennenlernen. 

Debrecen ist hinsichtlich seiner Bevölkerungszahl die zweitgrößte Stadt Ungarns, ein lebhaftes Universitätszentrum und ein Veranstaltungsort für Festivals und andere Events. Die Stadt hat aber auch ein bedeutendes reformiertes Erbe. Spaziert also auf dem Panoramaweg der Reformierten Großkirche und bewundert die ehemalige königliche Freistadt von oben oder begebt euch im Museum des Reformierten Kollegs Debrecen und in der Großen Bibliothek auf eine Zeitreise. 

Reformierte Großkirche und Panoramaweg

In der monumentalen neoklassizistischen Reformierten Großkirche könnt ihr eine der Originalausgaben der Bibel von Vizsoly bzw. den Stuhl von Lajos Kossuth, einem der Anführer der Ungarischen Revolution von 1848/49 sehen, ins Dachgeschoss gehen und mit etwas Glück während eures Besuchs den Klängen einer der schönsten Orgeln Ungarns lauschen.


Ihr wollt lieber hoch hinaus? Dann ab in den Westturm: Neben der Rákóczi-Glocke könnt ihr die atemberaubende Aussicht genießen! Aber auch der Name des zwischen den beiden Türmen der Kirche, in 30 Metern Höhe gebauten Panoramawegs kommt nicht von ungefähr: ihr solltet definitiv auch von hier aus einen Blick auf die Stadt werfen.

Auf den Spuren von Misi Nyilas

Das Reformierte Kolleg Debrecen ist die Wiege der ungarischen Kultur. Es wird seit fast einem halben Jahrtausend, seit 1538 ununterbrochen betrieben. Neben großen ungarischen Dichtern und Schriftstellern wie János Arany, Mihály Csokonai-Vitéz, Ferenc Kölcsey und Ferenc Kazinczy lernte auch die Hauptfigur des berühmten ungarischen Romans Légy jó mindhalálig! (Mischi und das Kollegium), Misi Nyilas, hier. Ein Besuch im Museum des Kollegs lohnt sich auf jeden Fall, denn hier wird über Filme und mithilfe moderner Technologie das Leben der einstigen Schüler des Kollegs vorgestellt. Aber auch die Große Bibliothek mit ihren Tausenden Büchern und Manuskripten der Dichter Endre Ady und Ferenc Kölcsey sowie des Schriftstellers Zsigmond Móricz werden euch auf eine imaginäre Zeitreise mitnehmen. 

KENNEN SIE SICH AUS WIE EIN UNGAR

label.szechenyi-2020-logo