Magyar Magyar

Die drei großen Festivals rund um Budapest, die Sie nicht verpassen sollten

Das Sziget-FestivalBudapestGroßraum Budapest

Die Hauptstadt kann aufgrund ihrer kulturellen Vielfalt nicht als langweilig bezeichnet werden. Von Anfang Mai bis Ende August überschlägt sich die Metropole geradezu mit spannenden Veranstaltungen und Programmen. Man kann sich kaum entscheiden - wohin heute? 

Zu Beginn des Sommers gibt es ein breites Angebot an literarischen, gastronomischen, künstlerischen und musikalischen Veranstaltungen, die für Unterhaltung und Entspannung sorgen. Neben den mehrtägigen Veranstaltungen kann man auch an eintägigen Straßenfesten oder an spontanen Ereignissen teilnehmen, wie z. B. an improvisierter Livemusik inmitten des geschäftigen Treibens von Budapest. Natürlich gibt es einige Veranstaltungen, für die Sie Ihre Karten Wochen oder Monate im Voraus buchen sollten.

The Island of Freedom - das traditionsreiche Sziget-Festival

Das erste Festival, auf das wir unbedingt hinweisen möchten, ist das legendäre Sziget (Insel). Es gibt wohl kaum Festival-Fans, die noch nicht von diesem weltbekannten Event gehört haben. Hier wird alles geboten was das Musikherz begehrt: Von den erfolgreichsten Musiker*innen und Publikumslieblingen von heute bis hin zu aufregenden Nachwuchskünstler*innen aus der Underground-Szene - und das alles in einem genreübergreifenden Rahmenprogramm. Zusätzlich zu den Live-Konzerten können die „Inselbewohner*innen“ alternative Performances, Kunstinstallationen und eine einzigartige Atmosphäre genießen. Jahr für Jahr legen die Organisatoren mehr Wert auf Nachhaltigkeit, Inklusion und Vielfalt. Ein gutes Beispiel für letzteres ist das Projekt Sziget Global Village, bei dem die Besucher*innen mexikanischen Cumbia-Punk, slowakischen Ethno-Punk, keltische Melodien und Roma-Musik oder eine Band aus England, die griechischen Ethno-Ska-Rock spielt und eine Kollaboration zwischen einer französischen Band und einem pakistanischen Qawwali-Sänger in geselliger Runde erleben können. Erwähnenswert ist auch die Art of Freedom (Kunst der Freiheit), die das Ziel verfolgt, die vielfältige Welt der Insel der Freiheit mit der visuellen Macht auffälliger, zum Nachdenken anregender, manchmal verblüffender Werke und Rauminstallationen zu bereichern. Zwischen den Konzerten kann man bei Interesse in die Welt der Kunst eintauchen.

Kolorádó Festival - wo die Liebe zur Musik und zur Natur alle durchdringt

Wenn Sie auf der Suche nach etwas wirklich Alternativem und Einzigartigem sind, sollten Sie sich das Kolorádó Festival unbedingt vormerken. Dieses geheimnisvolle und magische Musikereignis liegt mitten in der Natur, weit weg vom Betondschungel der Hauptstadt und heißt die Fans elektronischer und alternativer Musik willkommen. Für viele ist Kolorádó eine Art Kultstätte, in der Musik, Kunst und gemeinschaftlicher Zusammenhalt als gleichberechtigte Partner zu spüren sind. Unter freiem Himmel, unter dem Blätterdach der Bäume, ist die Energie der Freiheit und des Miteinanders vom ersten Moment an zu spüren. Die Musikprogramme entführen die Besucher auf eine echte Reise, bei der sich internationale Musik, elektronische Musik und alternative Klänge zu einem einzigartigen und spannenden Musikerlebnis verbinden. Die besonderen Veranstaltungsorte, wie z.B. Bühnen, die den natürlichen Gegebenheiten, Bachufern oder Waldlichtungen nachempfunden sind, tragen zur Atmosphäre bei und verstärken den besonderen Zauber des Festes. Doch das Kolorádó Festival hat nicht nur musikalische Aspekte, es ist auch ein Ort, an dem alle ihre künstlerische Seite entdecken können. Die ausgestellten Kunstinstallationen, Skulpturen und Gemälde werden die Besucher*innen inspirieren. Interaktive Kunstprojekte und handwerkliche Aktivitäten werden den Teilnehmer*innen die Möglichkeit geben, sich aktiv an kreativen Prozessen zu beteiligen. 

 

Nach der Dämmerung werden beim Kolorádó Festival magische Licht- und Feuerdarbietungen geboten. Spektakuläre Feuerwerke und Kerzenlicht rund um die Bühnen verstärken die mystische Atmosphäre. Auf dem Festival ist es nicht ungewöhnlich, dass sich die Menschen um ein Lagerfeuer versammeln, musizieren, Lieder singen und Geschichten erzählen. Diese Momente schaffen eine noch intimere und familiärere Atmosphäre und sind eine gute Gelegenheit, Freundschaften zu vertiefen oder neue Beziehungen zu knüpfen.

Bánkitó Festival - Im Mittelpunkt steht die Musik und der pittoreske See

Festivalspaß auch abseits des Plattensees Nördlich von Budapest, in der Region Bánk, wartet schon seit vielen Jahren das Bánkitó Festival auf die Liebhaber*innen der Underground-Musik. Hier stehen die idyllische Landschaft und die musikalische Vielfalt im Vordergrund, wobei internationale Musik, sowie alternative und unabhängige Musikrichtungen die Hauptrolle spielen. Die Besucher*innen können neben ihren Lieblingskünstler*innen auch neue und spannende Bands entdecken. Im Vordergrund des Bánkitó Festivals stehen auch Kreativität und Kunst. Die verschiedenen Installationen bieten Gelegenheit zur Reflexion und zum Dialog. Die Workshops und Werkstätten lassen der Kreativität der Teilnehmer*innen freien Lauf. Das Bánkitó Festival hat sich der wichtigen Mission verschrieben, einen umweltbewussten Lebensstil zu fördern. Daher ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Aspekt seiner Organisation und die Besucher*innen werden aufgefordert, die Natur zu respektieren und zu schützen. Im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit gibt es eine Reihe von Initiativen und Programmen, die das Recycling, das Energiesparen und die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks fördern. Auf diese Weise bietet das Bánkitó Festival nicht nur ein musikalisches und künstlerisches Erlebnis, sondern regt auch zum Nachdenken über eine nachhaltige Zukunft an - nicht auf trockene, formale Weise, sondern in Form von informativen und unterhaltsamen Programmen. 

KENNEN SIE SICH AUS WIE EIN UNGAR